Česky English Deutsch Polski
Breadcrumb navigation

Einleitung > Zentrum der sauberen Luft > Einfluss sauberer Raumluft auf die Gesundheit

Einfluss sauberer Raumluft auf die Gesundheit

Sie wissen, was Sie essen. Sie wissen, was Sie trinken. Wissen Sie aber, was Sie einatmen?

In der heutigen modernen Zeit wissen wir sehr viel über die Qualität der Speisen, die wir essen. Allgemein kann gesagt werden, dass viele Tschechen wissen, was gesunde Ernährung, Biolebensmittel, ökologische Landwirtschaft sind und was wir essen sollten, um lange gesund zu bleiben.

Es wird viel über die Qualität des Trinkwassers (auch des abgefüllten), die Abwasserreinigung, die bessere Ausnutzung von Regenwasser geredet - es kann gesagt werden, dass genügend Informationen auf dem Markt sind, die nicht zu ignorieren sind.

Viel schlechter ist die Situation bei den Informationen über die Raumluftqualität und ihrer Qualität allgemein. Lassen Sie sich nicht verleiten, es handelt sich nicht um die Luft im Freien, um deren Qualität sich unter anderem schon langjährig und es kann gesagt werden, auch erfolgreich, zum Beispiel unser Umweltministerium kümmert. Wir meinen die Raumluft, deren Qualität nicht weniger wichtig ist, weil wir in den Räumen durchschnittlich 90% unserer Zeit verbringen - zu Hause, auf der Arbeit, in Geschäften, bei Besuchen, in der Freizeit usw.

 

Es ist nicht sehr bekannt, dass ein Erwachsener in Ruhe durchschnittlich 12 bis 16 mal pro Minute einatmet, jedes Mal min. 0,5 Liter. In 8 Stunden sind das unglaublich ungefähr 3 000 Liter (3 Kubikmeter) Luft, in 24 Stunden etwa 10 000 Liter Luft. Bei Anstrengungen erhöht sich der Luftverbrauch zwei- und mehrfach.

Eine solche gewaltige Luftmenge gibt Luftverschmutzungen Gelegenheit die Luft zu entwerten und so unsere Gesundheit zu schädigen. Dass es sich um ein ernstes Problem handelt, bestätigt auch die Tatsache, dass weltweit gerade die Raumluftqualität zu den 5 größten Gesundheitsrisiken der Umwelt gehört.

Zur Raumluftqualität gibt es viele Fehlinformationen einschließlich der, dass die in Räumen eingeatmete Luft im größten Maße von der Außenumgebung verschmutzt wird. Das ist nicht wahr. Die in der Praxis nachgewiesene Wahrheit ist, dass:

  • Raumluft 2 bis 5-mal mehr verschmutzt ist als Außenluft
  • Außenluft, die in den Raum durch Lüften, Ventilation oder durch Bauspalten gelangt, bringt nur ein Drittel der Luftverschmutzungen in den Raum
  • die restlichen zwei Drittel an Verschmutzungen stammen aus den Räumen als solche – den Möbeln, dem Fußboden, den Trennwänden und weiteren Baumaterialien, Kosmetik- und Reinigungsmitteln aber auch vom Rauchen, Kochen, Heizen, von Haustieren u.ä.

Fehlinformationen herrschen auch darüber, wo es sich besser lebt: in der Stadt oder auf dem Land? Die Wahrheit ist, dass sich der Unterschied zwischen Stadt und Land verwischt: alle sind wir schädlichem Ozon ausgesetzt, die Städte erhöhtem Smog, auf dem Land dann einer größeren Menge pflanzlicher Allergene (Pollen) und Pestizide (Chemikalien zur Vernichtung von pflanzlichen und tierischen Schädlingen - Fungizide, Herbizide, Insektizide usw.). Alle sind wir Exhalationen aus Fabriken, Heizwerken und anderen Industriebetrieben ausgesetzt. Damit ist die Aufzählung aber längst nicht vollständig... Deshalb ist Ziel unseres Unternehmens SENSE nicht nur der Verkauf unserer hochwirksamen Luftreiniger, welche die Verbesserung der Gesundheit unterstützen, aber auch die Aufklärung, insbesondere der Laienöffentlichkeit, der Endverbraucher. Der steigende Anteil der Menschen mit Allergien und Asthma, der sich 50% der Einwohner (in Tschechien und auch in Europa) nähert, bestätigt uns leider in unseren Bemühungen!

 

Entscheiden Sie sich, zu wissen, was Sie einatmen! Entscheiden Sie damit, gesünder zu sein!!! Davon hängen Qualität und Länge Ihres Lebens und das Ihrer Familienmitglieder ab! Die Raumluftqualität können wir nämlich selbst beeinflussen! (die Qualität der Außenluft ist komplizierter, mit mächtigen Gegnern wie z. B. Kraftwerken, Fabriken, Verkehr) Lasst uns deshalb wenigstens zu Hause saubere Luft atmen im Sinne des Slogans unserer Luftreiniger "Saubere Luft - besseres Leben"!

Wissen Sie, was das eigentlich ist „saubere Raumluft“?

Umso mehr Verschmutzungen die Raumluft enthält, umso mehr schadet sie unserer Gesundheit und der Gesundheit unserer Familienmitglieder und auch unserer Haustiere.

Die Sauberkeit (Qualität) der Raumluft beeinflussen:

  • die Sauberkeit (Qualität) der Außenluft, die wir in den Raum lüften oder die durch Bauspalten eindringt
  • die Eingrenzung der Luftverschmutzungsquellen in Räumen – z. B. Staub nicht zu Flocken kumulieren lassen, weniger / gar nicht rauchen, Essen nicht anbrennen lassen, mit hochwertigen Brennstoffen heizen, Feuchtigkeit und Temperatur der Räume aufgrund der Schimmelentstehung kontrollieren, geeignete Pflanzen züchten, die aus der Luft schädliche flüchtige Stoffe entfernen usw.
  • Wirksames Reinigen der Raumluft zum Beispiel mit Luftreinigern. Je höher die Wirksamkeit der Reinigung der Luft, desto mehr saubere Luft atmen Sie!
  • Weitere Faktoren wie z. B. neue Möbel, Anstriche, die Benutzung von Reinigungs- und Kosmetikprodukten, Lüften, die Bewegung von Personen, Sport, akute Krankheiten und anderes.

Das alles ändert ununterbrochen die Sauberkeit (Qualität) der Raumluft. Es kann so zu Hause eigentlich keine absolut saubere Luft (ohne Luftverschmutzungen) erreicht werden.

Sie kann aber erfolgreich mit wirksamen Luftreinigern gereinigt werden, welche eine maximale Menge an Luftverschmutzungen entfernen und so das Auftreten von Allergien, Asthma, Atembeschwerden senken, den Verlauf von kardiovaskulären und anderen Krankheiten, Kopfschmerzen, Müdigkeit usw. verbessern, deren Ursache verschmutzte Raumluft ist.

Mit unserem Luftreiniger haben Sie sich ganz einfach entschlossen gesünder, aktiver und zufriedener zu sein! Noch dazu sparen Sie Medikamente ein, die oftmals den Organismus belasten. Und so können Sie mehr Zeit mit Ihrer Familie verbringen, anstelle im Warteraum einer Arztpraxis zu sitzen. Sie verbessern Ihre Kondition, erhöhen Ihre Lebensqualität und verlängern Ihr Leben!

 

Unsere Luftreiniger reinigen Raumluft wirksam von allen Luftverschmutzungen:

  • feste Verschmutzungen: z. B. Staub, Pollen, Smog, Asche, Ruß, Schimmel, Viren, Bakterien, Tierallergene (Milben, deren Exkremente, Schuppen von Haustieren und andere), Tabakrauch, Küchendünste, Heizungsrauch aus festen Brennstoffen). Der Wirkungsgrad unseres HEPA-Filters liegt bei über 99% für Verschmutzungen größer als 1 Mikrometer (1 Millimeter hat 1000 Mikrometer). Von 1000 solcher Verschmutzungen fängt der Filter nur weniger als 10 nicht ab.
  • Gasförmige Verschmutzungen: z. B. Abgase (z. B. Kohlenoxid (CO und CO2), Schwefel und Stickstoff), toxische Gase, Gerüche (Schwefelwasserstoff, Ammoniak und weitere), Dünste aus Reinigungs- und Kosmetikprodukten, von geklebten und lackierten Möbeln, Teppichen, Fußböden, Holzspanplatten, Gipskarton und Millionen weiterer Produkte (z. B. krebserregende und mutagene VOC, d.h. flüchtige organische Stoffe wie Formaldehyd, Vinylchlorid, Aceton, Toluol, Benzol, Acrolein, Naphthalen, Styrol) und weitere gasförmige Verschmutzungen. Die Wirksamkeit unseres Filters mit Aktivkohlerollen liegt hoch, und zwar mindestens um 20%, über dem Niveau von Filtern aus Aktivkohlepulver oder zerkleinerter Aktivkohle (welche die übrigen Produzenten benutzen)!!!

Je höher die Wirksamkeit der Reinigung der Luft, desto mehr saubere Luft atmen Sie!

Wissen Sie, welche Luftverschmutzungen sich im Raum befinden?

Die eingeatmete Luft (atmosphärische) ist eine Mischung aus:

  • Wasserdampf: ca. 0,8% (bis 3% am Meer oder dem Ozean)
  • Gasen: Stickstoff (N) 78%, Sauerstoff (O2) 21%, Argon (Ar) 0,9%, Kohlendioxid (CO2) 0,04% und weiterer (z. B. Neon, Krypton, Helium, Xenon, Radon, Methan (CH4), Ozon (O3), Wasserstoff (H), CO, NO, NO2, SO2, NH3, und deren Kombinationen). Einiger dieser Gase gehören zu den gasförmigen Luftverschmutzungen, z. B. CO, CO2, NO, SO2, Ozon, chemische Stoffe.
  • festen Partikeln (s.g. feste Luftverschmutzungen): biologischen (Pollen, Schimmel, Milben und ihre Exkremente, menschliche und tierische Schuppen und Haare, Bakterien, Viren und weitere) und nicht biologischen Verschmutzungen (Staub, Rauch, Sand, Smog, Asche, Flugasche, Ruß und weitere).

Luftverschmutzungen werden in 2 Grundgruppen geteilt: feste und gasförmige.

Feste Verschmutzungen teilen wir weiter in:

  • Nicht biologische Verschmutzungen (Particulate Matters = PM): z. B. Staub, Rauch (Zigaretten-, Küchen-, Verbrennungsrauch -Holz/Kohle), Smog, Asche, Flugasche, Ruß. Ihre Größe liegt zwischen 0,005 Mikrometer (Smog, Zigarettenrauch) bis 1000 Mikrometer (= 1 mm) z. B. Staub auf Möbeln)
  • Biologische Verschmutzungen: mikrobialer, pflanzlicher oder tierischer Herkunft. Zum Beispiel Pollen, Pflanzenfasern, Milben und ihre Exkremente, Tierallergene (z. B. Schuppen, Haare), Schimmel, Schimmel- und Bakteriensporen, Bakterien, Viren. Ihre Größe liegt zwischen 0,005 Mikrometer (Viren) bis 100 Mikrometern (Pollen).

Gasförmige Verschmutzungen sind die kleinsten Verschmutzungen mit einer Größe bis 0,1 Mikrometer. Konkret handelt es sich um:

  • Gerüche - z. B. aus Abfallleitungen, der Kanalisation, Industrieprozessen, Tieren (z. B. Schwefelwasserstoff in Düngemitteln und Reinigungsmitteln, Ammoniak und weitere chemische Stoffe)
  • Abgase - z. B. Stickstoff-, Kohlenstoffoxide, Schwefel aus der Erdgas-, Kohle-, Holz- Ölverbrennung
  • flüchtige organische Verbindungen (s.g. VOC) – deren Konzentration in der Raumluft dauerhaft bis zu 10-mal höher liegt als in der Außenluft. Sie werden nämlich in Form von Dünsten aus Tausenden Produkten bei ihrer Verwendung und Lagerung frei (z. B. Farben, Klebstoffe, Poliermittel, Waschmittel, Reinigungsmittel, Entfetter, Bleichmittel, Lösungsmittel, Sprays (Deodorants, Reiniger, Medikamente), Pestizide), aus geklebten Möbeln, Teppichen, Fußböden und anderen Einrichtungen oder Ausstattungen in Haushalten und Büros (einschl. Kopierer und Drucker) usw. Sie werden ebenfalls beim Verbrennen von Kohle / Holz in Haushalten, bei der Ölraffinierung, beim Kohleabbau, auf Abfalldeponien u.ä. freigesetzt. Es handelt sich z. B. um Methan (Treibhausgas) und methanfreie Kohlenwasserstoffe (in Haushalten am häufigsten z. B. Formaldehyd, Acrolein, Benzol, Chloride, Toluol, Xylol)
  • und weitere Gase (z. B. Stickstoff (N), Ozon (O3), radioaktives Radon und weitere Edelgase (Helium, Neon, Argon, Krypton, Xenon)).

Über 99% des Gewichts (resp. 90% der Anzahl) aller Raumluftverschmutzungen sind für das menschliche Auge unsichtbar. Mit dem Auge sehen wir nämlich nur Partikel von maximal 10 Mikrometer (z. B. fliegender Staub im Sonnenstrahl). Verschmutzungen kleiner als 10 Mikrometer sehen wir nur unter dem Mikroskop. Ein menschliches Haar hat einen Durchmesser von 40 bis 100 Mikrometer, Staub auf den Möbeln oder dem Fußboden 80 bis 1000 Mikrometer (= 1 mm).

 

Wie unser Luftreiniger funktioniert können Sie sich nachfolgend anschauen hier.

Gründe dafür, sich gerade unseren Luftreiniger auszuwählen, finden Sie hier.

Wissen Sie, wie uns verschmutzte Luft schadet?

Verschmutzte Luft, ebenso wie verschmutztes Wasser oder schlechte Ernährungsgewohnheiten, schaden unserer Gesundheit, erhöhen die Anfälligkeit für Krankheiten, verschlechtern unsere Kondition, und senken so unsere Lebensqualität und verkürzen es.

  • Verschmutzte Luft ist ein langfristiges Problem aller EU-Länder und auch in Tschechien. Einige Schätzungen sprechen davon, dass Luftverschmutzungen jährlich den Tod von bis zu 300 000 Bürgern der EU verursachen. Sie verursachen ebenfalls Allergien, Asthma, ein atopisches Ekzem, Probleme des Immunsystems, Respirationserkrankungen (z. B. Lungenentzündungen), kardiovaskuläre Erkrankungen (Herz, Gefäße), Krebs (toxische Stoffe sind die Ursache von 7 bis 19% aller Krebserkrankungen), eine Verkürzung der vorausgesetzten Lebensdauer, einen niedrigeren IQ bei Kindern von Müttern, die in der Schwangerschaft chemischen Verschmutzungen ausgesetzt waren (s.g. VOC) und viele andere Krankheiten.
  • Verschmutzte Luft verursacht auch kurzfristige Gesundheitsprobleme. Am häufigsten handelt es sich um Reizungen der Augen, der Nase, des Rachens, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schlaflosigkeit oder Abgespanntheit.
  • Die Krankheitssymptome können sich sehr bald oder aber erst nach längerer Zeit (mehrere Jahre) nach Aussetzung der verschmutzten Luft zeigen.

Der menschlichen Gesundheit schaden am meisten die kleinsten Luftverschmutzungen, weil sie sich in den Atemwegen absetzen (in der Luftröhre, den Bronchien, Lungenlappen) und die allerkleinsten noch tiefer in die Lunge eindringen, in die Lungenbläschen / Alveolen und von dort weiter in das Blut wandern und negativ das Funktionieren unseres ganzen Organismus beeinflussen.

  • Am anfälligsten sind Schwangere, Kinder, Senioren und alle Kranken oder anderweitig geschwächte Menschen.
  • Kinder sind einem größeren Risiko ausgesetzt, weil ihre Körper sich entwickeln und nicht so effektiv arbeiten wie die Körper von Erwachsenen. Sie befinden sich näher am Boden, kriechen und berühren alles in ihrer Reichweite, entdecken so die Welt, und stecken alles in den Mund. Lassen wir deshalb nicht zu, dass sich der Staub in unserem Haushalt zu Flocken sammelt. Ähnlich geht es auch Haustieren.
  • Bei Kindern bis zu einem Jahr erhöht der Staub das Risiko eines Tods durch Respirationskrankheiten, beeinflusst die Entwicklung der Lungenfunktion, verschlechtert Asthma, Husten und Bronchienentzündungen.

Durch die regelmäßige Benutzung eines Luftreinigers werden allergische und asthmatische Erscheinungen, Atembeschwerden gesenkt, der Verlauf von kardiovaskulären und anderen Krankheiten, Kopfschmerzen, Müdigkeit usw. verbessert, deren Ursache verschmutzte Raumluft ist. Noch dazu sparen Sie Medikamente ein, die oftmals den Organismus belasten. Und so können Sie mehr Zeit mit Ihrer Familie verbringen, anstelle im Warteraum einer Arztpraxis zu sitzen. Sie verbessern Ihre Kondition, erhöhen Ihre Lebensqualität und verlängern Ihr Leben! Mit unserem Luftreiniger haben Sie sich ganz einfach entschlossen gesünder, aktiver und zufriedener zu sein!

Wissen Sie, welche Verschmutzungen uns am meisten schaden?

Der menschlichen Gesundheit schaden am meisten die kleinsten Luftverschmutzungen, weil sie sich in den Atemwegen absetzen (in der Luftröhre, den Bronchien, Lungenlappen) und die allerkleinsten noch tiefer in die Lunge eindringen, in die Lungenbläschen / Alveolen und von dort weiter in das Blut wandern und negativ das Funktionieren unseres ganzen Organismus beeinflussen.

  • Verschmutzungen kleiner als 1 Mikrometer stellen bis zu 96% der Menge aller Raumverschmutzungen dar, aber nur 17% ihres Gewichts. Dies sind z. B.: Viren, Gerüche, Milbenexkremente, chemische Gase, Tabakrauch, fette Küchendünste, Tierallergene, Ruß, Smog, Dünste aus Chemikalien und Sprays.
  • Verschmutzungen kleiner als 3 Mikrometer stellen bis zu 0,2% der Menge aller Raumverschmutzungen, aber bis zu 45% ihres Gewichts. Dies sind z. B. Bakterien, Schimmel, Flugasche, Pollen, Milben.

Verschmutzte Luft ist ein langfristiges Problem aller EU-Länder und auch in Tschechien. Einige Schätzungen sprechen davon, dass Luftverschmutzungen jährlich den Tod von bis zu 300 000 Bürgern der EU verursachen. Sie verursachen ebenfalls Allergien, Asthma, atopisches Ekzem, Probleme des Immunsystems, Respirationserkrankungen (z. B. Lungenentzündungen), kardiovaskuläre Erkrankungen (Herz, Gefäße), Krebs (toxische Stoffe sind die Ursache von 7 bis 19% aller Krebserkrankungen), eine Verkürzung der vorausgesetzten Lebensdauer, einen niedrigeren IQ bei Kindern von Müttern, die in der Schwangerschaft chemischen Verschmutzungen ausgesetzt waren (s.g. VOC) und viele andere Krankheiten.

Verschmutzte Raumluft verursacht auch kurzfristige Gesundheitsprobleme. Am häufigsten handelt es sich um Reizungen der Augen, der Nase, des Rachens, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schlaflosigkeit oder Abgespanntheit.

Die Krankheitssymptome können sich sehr bald oder aber erst nach längerer Zeit (mehrere Jahre) nach Aussetzung der verschmutzten Luft zeigen.

 

Am anfälligsten sind Schwangere, Kinder, Senioren und alle Kranken oder anderweitig geschwächte Menschen.

  • Kinder sind einem größeren Risiko ausgesetzt, weil ihre Körper sich entwickeln und nicht so effektiv arbeiten wie die Körper von Erwachsenen. Sie befinden sich näher am Boden, kriechen und berühren alles in ihrer Reichweite, entdecken so die Welt, und stecken alles in den Mund. Lassen wir deshalb nicht zu, dass sich der Staub in unserem Haushalt zu Flocken sammelt. Ähnlich geht es auch Haustieren.
  • Bei Kindern bis zu einem Jahr erhöht der Staub das Risiko eines Tods durch Respirationskrankheiten, beeinflusst die Entwicklung der Lungenfunktion, verschlechtert Asthma, Husten und Bronchienentzündungen.

Durch die regelmäßige Benutzung eines Luftreinigers werden allergische und asthmatische Erscheinungen, Atembeschwerden gesenkt, der Verlauf von kardiovaskulären und anderen Krankheiten, Kopfschmerzen, Müdigkeit usw. verbessert, deren Ursache verschmutzte Raumluft ist. Noch dazu sparen Sie Medikamente ein, die oftmals den Organismus belasten. Und so können Sie mehr Zeit mit Ihrer Familie verbringen, anstelle im Warteraum einer Arztpraxis zu sitzen. Sie verbessern Ihre Kondition, erhöhen Ihre Lebensqualität und verlängern Ihr Leben! Mit unserem Luftreiniger haben Sie sich ganz einfach entschlossen gesünder, aktiver und zufriedener zu sein!

Wissen Sie, wie die einzelnen Verschmutzungen schaden?

Die Aufzählung der Schadstoffe in der Raumluft unten stehend ist nicht endgültig. Hierher gehören aber die am häufigsten auftretenden Schadstoffe.

Staub, Ruß, Flugasche und Smog: aus Verbrennungsprozessen (Wärmekraftwerke und Industrie, Heizen, Abfallverbrennung oder Kraftverkehr):

  • Staub ist fähig, weitere Verschmutzungen an sich zu binden - Schwermetalle (Blei, Kadmium und andere gesundheitsschädliche), Milben, Viren und Bakterien. Wenn dieser Staub dann im Raum aufgewirbelt wird, wird er gefährlich für die Atemwege. In 10 Gramm Staub befinden sich fast 15 Millionen Milben und jede produziert täglich 20 Röllchen Exkremente.
  • PM10 = s.g. grobe Partikel, mit einer Größe von 10 Mikrometern und weniger (z. B. Staub). Sie dringen durch den Rachen in die unteren Luftwege ein und verursachen / verschlechtern Respirationserkrankungen.
  • PM2,5 = s.g. feine Partikel, mit einer Größe von 2,5 Mikrometern und weniger (z. B. Flugasche). Sie erhöhen Todesfälle aufgrund kardiovaskulärer und Respirationserkrankungen und Lungenkrebs, wirken auf die Entwicklung und die Reproduktion ein, rufen Asthmaanfälle hervor.
  • PM0,1 = s.g. ultrafeine Partikel, mit einer Größe von max. 0,1 Mikrometer (z. B. Ruß, Smog). Sie setzen sich in den tiefsten Teilen der Lunge, den s.g. Alveolen / Lungenbläschen ab. Sie verursachen Lungenentzündungen und andere Erkrankungen der Atemwege. Aus der Lunge werden sie dann weiter in das Blut übertragen und beeinflussen dann negativ die Funktion des gesamten Organismus, der Organe der Immunabwehr, verursachen kardiovaskuläre Krankheiten und andere Beschwerden. Nicht nur bei den Menschen, sondern auch bei unseren Haustieren.

Pollen, Gras, Milben und Tierallergene, Schimmel, Ausdünstungen (aus Reinigungsmitteln, Lösungsmitteln, Farben, Lacken usw.): der Organismus kann mit einer Immunreaktion – Allergien verschiedenster Formen reagieren: Hautreaktionen (Ausschlag, Nesselausschlag, Schwellungen, Ekzeme), Augenreaktionen (Brennen, Entzündungen), Verdauungsreaktion (Durchfall, Bauchschmerzen), Reaktion der oberen und unteren Atemwege (allergischer Schnupfen, Husten, Atemnot, allergisches Asthma).

 

Zigarettenrauch und Rauch anderer Tabakprodukte gehören zu den größten Gesundheitsrisiken in Haushalten. Es handelt sich um ein bekanntes, Lungenkrebs verursachendes Karzinogen. Der Rauch ist aber auch für alle, sich mit dem Raucher im gleichen Raum aufhaltenden Personen (s.g. Sekundärraucher) und die den Raum nach Verlassen der Raucher betreten (s.g. Tertiärraucher) ein Problem. Der Rauch bleibt nämlich im Raum, bleibt an den Gardinen, Decken, Wänden hängen und wird dann in die Lunge eingeatmet. Zum Rauch der Tabakprodukte können sich dann noch Küchendünste, Heizungsrauch (Ofen, Kamin) und ähnliches gesellen und so die Belastung des Organismus erhöhen.

cigareta-škodlivost

Was alles ist in einer Zigarette? - Quelle: www.kurakovaplice.cz

Ozon (O3, troposphärisches Ozon): stört die Zellenfunktion, dies kann Atembeschwerden verursachen - verschlechtert die Anzeichen von Asthma und Allergien, die Anfälligkeit zu Infektionen der Atemwege, Husten, verursacht Augenbrennen, Kopfschmerzen, Abgespanntheit und auch die Senkung der Abwehrfähigkeit des Körpers. Für den Menschen ist es krebserregend, da es die Bildung freier Radikale verursacht (z. B. beim Stoffwechsel in den Zellen, bei einer Entzündung, einem gestörten Stoffwechsel), der die Zellmembranen stört, die DNA vernichtet, einen Verfall und das Altern von Zellen verursacht und sich an der Entstehung vieler Krankheiten beteiligt, z. B. Tumorerkrankungen, Alzheimer-Krankheit (freie Radikale aus dem Immunsystem), Lungen- und Herzkrankheiten, Senkung des Antioxidansspiegels im menschlichen Körper u.ä. Ozon, auch in niedrigen Konzentrationen, reagiert mit Chemikalien aus Haushaltsreinigungsmitteln, mit Deodorants, Linoleum, Teppichen, Holzfußböden, Anstrichen, Poliermitteln bei Entstehung von Nebenprodukten (wie z. B. krebserregendes Formaldehyd). In hohen Konzentrationen ist Ozon für den Menschen giftig (toxisch).

 

Dünste z. B. aus Reinigungsmitteln, Sprays, Chemikalien, z. B. Pestiziden usw. verursachen z. B. Ermüdungen, Desorientierung und weitere schwerwiegendere Beschwerden, einen Kollaps oder ähnliches.

 

Schimmel: das Einatmen hoher Konzentrationen Schimmel verursacht oder verschlechtert verschiedene Gesundheitsprobleme. Z. B. Pilzinfektionskrankheiten, allergische Reaktionen der Nasenhöhlen und der unteren Atemwege. Bei Personen mit niedriger Immunität kann eine Infektion auch zum Tod führen.

 

CO2 = Kohlendioxid - farbloses Treibhausgas, seine Konzentration erhöht sich in geschlossenen Räumen einerseits durch Verbrennungsprozesse und andererseits durch die Atmung aller Personen und auch der Haustiere. Wenn dessen Konzentration 1,5% übersteigt, beeinflusst es die Atmung ungünstig, bei 3% der Menschen können Kopfschmerzen, Schwindel, Nausea (Übelkeit), bei 6 - 8% Lethargie und Bewusstlosigkeit eintreten.

Wissen Sie, für wen ein Luftreiniger geeignet ist?

Unser Luftreiniger ist für jeden Haushalt geeignet in dem:

  • ein Allergiker, Asthmatiker, eine Person mit Atembeschwerden, mit gesenkter Immunität, mit kardiovaskulärer (Herz-Gefäß-) Krankheit, Chemikalienüberempfindlichkeit, Müdigkeit, Schlaflosigkeit und ähnliches ist.
  • ein akut Kranker - mit Grippe, Schnupfen, Erkältung, Viren- oder Bakterieninfektion, Schlaffheit, Desorientierung, Kollaps und ähnlichem ist.
  • ein Kind, Senior oder Schwangere sind – diese Gruppen sind am anfälligsten hinsichtlich der Sauberkeit der eingeatmeten Luft
  • ein Haustier (Katze, Hund, Meerschweinchen, Kaninchen u.ä.) ist. Sie bewegen sich niedrig am Boden, wo sich viele Arten der Luftverschmutzungen halten, kumulieren und aufwirbeln, die unser Haustier einatmet. Auf der anderen Seiten sind auch diese eine Quelle von Tierallergenen (Schuppen, Haare, Exkremente u.ä.), welche die Verschmutzung unserer eingeatmeten Luft erhöhen.
  • Raucher sind. Tabakrauch ist ein bekanntes, z. B. Lungenkrebs verursachendes Karzinogen. Der Rauch gefährdet aber nicht nur die Raucher als solche, aber auch die sich mit ihnen im Raum aufhaltenden Personen (s.g. Sekundärraucher) und auch die, die den Raum, in dem geraucht wurde) nachfolgend betreten (s.g. Tertiärraucher). Der Rauch bleibt nämlich im Raum, bleibt an den Gardinen, Decken, Wänden hängen und wird dann in die Lunge eingeatmet.
  • mit festen Brennstoffen geheizt wird (Kohle, Holz, Briketts usw.) – in Öfen, Kesseln, Kamin u.ä. Durch die Verbrennung entstehen Rauch, Ruß, Flugasche, Asche, Verbrennungsgase (CO u.ä.) und weitere gasförmige Verschmutzungen
  • Schimmel auftritt – das Einatmen von Schimmel verursacht oder verschlechtert Gesundheitsprobleme (z. B. Pilzinfektionen, allergische Reaktionen der Nasenhöhlen und unteren Atemwege, bei niedriger Immunität und nach einer Infektion sogar den Tod). Die Kombination von Feuchtigkeit von über 60% und einer höheren Temperatur in Räumen, zusammen mit ungenügender Lüftung sind ideal für die Entstehung und die Verbreitung von Schimmel.
  • häufig Klebstoffe, Farben, Lacke, Lackentferner, Bleichmittel, Pestizide und viele andere Chemikalien benutzt werden. Nicht nur Hobbyhandwerker sind von Ausdünstungen chemischer Stoffe und weiterer Kosmetik- und Reinigungsmittel gefährdet.
  • eine Rekonstruktion durchgeführt wurde oder in einem Neubau oder, wenn Sie sich etwas Neues (geklebte Möbel, Teppiche, Fußböden, Holzspanplatten, Gipskarton usw.) angeschafft haben. In die Luft werden intensiv Schadstoffe freigesetzt - z. B. Verbrennungsgase wie CO und CO2, toxische Stoffe wie Schwefelwasserstoff, Ammoniak, krebserregende und mutagene flüchtige organische Stoffe (VOC) wie Formaldehyd, Benzol, Toluol, Aceton u.ä.
  • Sind Sie ein Vertreter des gesunden Lebensstils, der Bio- und Ökotrends? Dann wissen Sie, was Sie essen. Und wissen auch, was Sie trinken. Wissen Sie aber auch, was Sie einatmen? Mit unserem Luftreiniger atmen Sie saubere Luft und Sie und Ihre Familie bleiben länger gesund!
  • Sind Sie alle gesund und haben Sie keine Beschwerden, die oben genannt wurden? Wir gratulieren! Und wünschen, dass es auch lange so bleibt! Aber auch Ihnen können wir unseren Luftreiniger empfehlen, damit Sie Ihre Gesundheit dauerhaft und wirksam erhalten können!

Der Raumluftreiniger hilft selbstverständlich auch außerhalb des Haushalts: in Büros, Wartezimmern, Restaurants, Cafés, Bars, Friseursalons, Nagelstudios, Schönheitssalons, Wellness- und Fitnessstudios, Bibliotheken, Leseräumen, Klassenräumen, Werkstätten und vielen anderen Räumen.